Der Wege sind viele,

doch das Ziel ist eins.

 

(Rumi)

Kieferorthopädie: Was? Wo? Warum? Wann? Wie?

Der Wege sind in der Tat viele, denn jeder Mensch ist einzigartig. So kann es auch keinen universellen Behandlungsweg geben, da man ihn individuell auf den Patienten ausrichten muss.  Im Folgenden möchten wir Ihnen einige allgemeine Informationen zur Kieferorthopädie geben. Die Texte können natürlich ein gemeinsames Gespräch nicht ersetzen. Wir freuen uns,  Sie in Ruhe und persönlich zu allen offenen Fragen beraten zu dürfen: Gemeinsam für Ihr schönes und gesundes Lächeln - unser Ziel.

Was ist Kieferorthopädie?

Die Kieferorthopädie ist ein Spezialgebiet der Zahnheilkunde. Sie beinhaltet die Diagnose, Prophylaxe und Therapie von Dysgnathien, d.h. die Erkennung, Vorsorge und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen.

Nur ein Zahnarzt mit mindestens dreijähriger Fachzahnarztweiterbildung, die zum Teil an einer Universitätsklinik erfolgen muss, und der die abschließende Prüfung vor einer Kommission der Zahnärztekammer erfolgreich absolviert hat, darf sich Kieferorthopäde oder Fachzahnarzt für Kieferorthopädie nennen. Also ist jeder Kieferorthopädie ist auch ein Zahnarzt, aber nur wenige Zahnärzte sind Kieferorthopäden. Diese fachspezifische Weiterbildung ist nach wie vor die fachlich am höchsten angesehene Weiterbildung und unterscheidet sich somit von anderen, ggf. ähnlich lautenden Berufsbezeichnungen. Da Sie in unserer Praxis nur Fachzahnärzte für Kieferorthopädie als Behandler erwarten, können wir Ihnen die entsprechend große fachliche Kompetenz bieten.

Kinder sind etwas ganz Besonderes - und etwas ganz besonders Wunderbares! Sie verdienen unsere Liebe, unseren Respekt und unsere Unterstützung. Außerdem haben sie ein Anrecht auf Gesundheit und dazu gehört auch ein gesundes Gebiss.

Manche Zahn- und/oder Kieferfehlstellungen sollten schon im Kindesalter behandelt werden, damit sie keine negativen Auswirkungen auf die weitere Gebissentwicklung haben können. Ob und wann eine kieferorthopädische Behandlung bei Ihrem Kind indiziert ist, besprechen wir gemeinsam und können gleichzeitig offene Fragen Ihrerseits klären.

Liebe Kinder, wir freuen uns sehr auf euch - und natürlich ist euer Lieblings-Stofftier oder eure Puppe ebenfalls herzlich willkommen!

Die meisten kieferorthopädischen Behandlungen werden in der sogenannten späten Wechselgebissphase durchgeführt, also wenn die Eck- und meisten Backenzähne wechseln. Die Patienten sind dadurch oft im jugendlichen Alter. Neben allgemeinen Umstellungen, mit denen die Jugendlichen konfrontiert werden, kommt nun noch ein ganz neuer Bereich dazu: Die Kieferorthopädie.

Manche Jugendliche wünschen sich sehnlichst eine Zahnspange, andere weisen diesen Gedanken weit von sich. Den Eltern liegt die Gesundheit ihrer Kinder natürlich am Herzen und so mögen manchmal auch Diskussionen mit ihren Sprösslingen dazu gehören. Doch wie sagt das rheinische Grundgesetzt: "Et es wie et es, et kütt wie et kütt und et hätt noch emmer joot jejange." ("Es ist wie es ist, es kommt wie es kommt und es ist bisher noch immer gut gegangen.")

Wir werden mit Ihnen einen guten Weg für Ihre Kinder suchen und sie darauf mit Optimismus, Gelassenheit und guter Laune motivieren. Es macht uns Freude zu sehen, wieviel Potential in den Jugendlichen steckt und wir sind stolz, sie ein Stück weit beim Erwachsenwerden begleiten zu dürfen.

Liebe Jugendliche: Das packt ihr! Und euer Lächeln am Ende wird euch für alle Arbeit belohnen. Wir freuen uns sehr auf euch!

Verschiedenste Gründe können Sie zu einer kieferorthopädischen Behandlung bewegen - zum Beispiel ein funktionelles Problem, wie eine gestörte Kaufunktion, oder ästhetische Aspekte, unter denen Sie leiden, etwa ein ausgeprägter Engstand der Frontzähne. Unser Ziel aber ist immer das gleiche: Eine Verbesserung Ihrer Gesundheit und Ihres Wohlbefinden.

Ihre Wünsche und Bedürfnisse besprechen wir gemeinsam und erklären Ihnen, welche Behandlungsoptionen für Sie in Frage kommen. Das Spektrum ist groß und umfasst beispielsweise herausnehmbare, transparente Schienen ("Aligner"), herausnehmbare Zahnspangen und festsitzende Multiband-Multibracket-Apparaturen ("feste Zahnspange"), die auf Außen- und/oder Innenseite der Zähne befestigt werden. Wichtig ist, dass Sie mit der letztendlich gewählten Methode zufrieden sind und sich vertrauensvoll auf die Behandlung einlassen können.

Wir freuen uns darauf, diesen Weg mit Ihnen zu gehen!

Dr. med. dent. Dorothee Kriegs

KFO Grevenbroich

Ostwall 1 b

41515 Grevenbroich

 

Tel.   02181 - 639 19

Fax   02181 - 639 25

info@kfo-grevenbroich.de

Privat und alle Krankenkassen

© 2019 Dr. med. dent. Dorothee Kriegs

Wir freuen uns auf Sie und auf Euch!